Zurück zur vorherigen Seite

Datum15. Juni 2016
Uhrzeit13-16:00
OrtConcarneau Raum, Übergang Neues-Altes Rathaus, 3. Etage, Niederwall 23, 33602 Bielefeld
VeranstaltungLehren und Lernen durch
Innere Differenzierung in der SekII und SekI Mittelstufe
Info

„Zeit, Zeit, Zeit – mir fehlt die Zeit!“, oder: „Wie soll ich mit 28 Stunden Unterricht pro Woche den Blick auf jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler haben?“
So oder ähnlich lauten z.T. Äußerungen von Lehrerinnen und Lehrern, die sich mit dem Unterrichtsprinzip „Innere Differenzierung“ auseinandersetzen bzw. es in ihren Unterrichtsvorbereitungen bzw. -durchführungen anwenden wollen. In diesem Workshop werden anhand ausgewählter Beispiele Chancen und Grenzen der Binnendifferenzierung erarbeitet, diskutiert und ein Austausch über Erfahrungen und aktuelle Praktiken der Methode angeregt.

 

In den Mittelpunkt wird dabei das Lehren und Lernen in der Sekundarstufe II und der Sek I Mittelstufe gerückt: auch hier zeichnen sich die Lerngruppen durch große Heterogenität aus. Ziel ist es, Vorbehalte gegen Binnendifferenzierung zu thematisieren und gemeinsam Perspektiven zu entwickeln, dieses Unterrichtsprinzip als „alltagstauglich“ zu erfassen.

 

Der Workshop ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

 

Referentin: Ramona Lau

 

Flyer zur Veranstaltung

Aktion  In meinen Kalender einfügen. Melden Sie sich online für diese Veranstaltung an