Zurück zur vorherigen Seite

Datum28. Oktober 2014
Uhrzeit19:00 - 20:30 Uhr
OrtHörsaal 7 der Universität Bielefeld, Universitätsstr. 25, 33615 Bielefeld
Veranstaltung„Offene Fallkonferenz des Netzwerks Hochbegabung
(Teil 1)“
„Könnte dieses Kind hochbegabt sein? Woran ist die hohe Begabung zu erkennen? - Merkmale und Diagnostik“
Info

Sehr geehrte Damen und Herren,


die Begabungsförderung bei Kindern und Jugendlichen ist ein Gebiet, in dem immer wieder Dis-kussionsbedarf besteht. Dies zeigt sich nicht nur im schulischen Kontext, sondern auch bei Eltern-gesprächen und im Zusammenhang mit der vielseitigen Beratungstätigkeit der Deutschen Gesell-schaft für das hochbegabte Kind (DGhK).
Die von uns ins Leben gerufene Arbeitsgruppe „Netzwerk Hochbegabung OWL“ bietet seit 2011 berufliche Fortbildungsmaßnahmen zur Begabungsförderung in Form von offenen Fallkonferenzen an. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser und den folgenden Fallkonferenzen teilzunehmen!
In dieser Veranstaltungsform werden ausgewählte anonymisierte Fallbeispiele zu einem Themenschwerpunkt vorgestellt und von den geladenen Experten fachlich kommentiert. Publikumsfragen und –beiträge sind ausdrücklich erwünscht.

 

Das Podium wird aus folgenden Expertinnen und Experten gebildet:

  • Dr. Christa Hartmann, Dipl. Psychologin, Bega-Institut
  • Dr. Asja Maass, Schulpsychologin, Gütersloh
  • Dr. Claas Wegner

Die Moderation übernimmt Dr. Marcus Heidemann.

 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ein Zertifikat über die Teilnahme an den Fallkonferenzen können Sie auf Wunsch nach der Veranstaltung bei uns erhalten.

Aktion  In meinen Kalender einfügen.