BFD_Logo800Bundesfreiwilligendienst (BFD)

an Bielefelder Schulen

An welchen Schulen sind Stellen für den Freiwilligendienst eingerichtet und welche Stellen sind frei?
Klicken Sie hier...
 

 

 

Grundschulen
Ampel - rot

Astrid-Lindgren-Schule

Werraweg 54, 33689 Bi

05205 / 87 96 70 11

Ampel - rot

Hans-Christian-Andersen-Schule

Vennhofallee 85, 33689 Bi

05205 / 87 96 71 11

Ampel - rot

Brocker Schule

Mülheimer Str. 18, 33649 Bi

0521 / 55 79 93 91 1

Ampel - rot Bültmannshofschule K.-Schumacher-Str. 45, 33615 Bi 0521 / 55 79 90 21 1
Ampel - rot

Grundschule Dreekerheide

Bargholzstr. 32, 33739 Bi

05206 / 96 95 87 11

Ampel - rot Eichendorffschule Weihestr. 4-6, 33613 Bi 0521 / 55 79 90 41 1
Ampel - rot

Frölenbergschule

Schulstr. 29, 33647 Bi

0521 / 55 79 94 01 1

Ampel - rot

Grundschule Heeperholz

Wedepohlstr. 1, 33719 Bi

0521 / 55 79 95 71 1

Ampel - rot

Grundschule Ummeln

Quittenweg 15, 33649 Bi

0521 / 55 79 94 11 1

Ampel - rot

Grundschule Am Homersen

Rüggesiek 11, 33719 Bi

0521 / 55 79 95 51 1

Ampel - rot

Grundschule Brake

Am Bohnenkamp 15, 33729 Bi

0521 / 55 79 95 61 1

Ampel - rot

Volkeningschule

Petristr. 48, 33609 Bi

0521 / 55 79 91 61 1

Ampel - rot

Sudbrackschule

Klarhorststr. 8, 33613 Bi

0521 / 55 79 91 51 1

Ampel - rot

Buschkampschule

Am Flugplatz 40, 33659 Bi

0521 / 55 79 97 71 1

Ampel - rot Grundschule Quelle

Carl-Severing-Str. 165, 33649 Bi

0521 / 55 79 94 31 1
Ampel - rot Südschule

Wilhelm-Thielke-Str. 33, 33647 Bi

0521 / 55 79 94 41 1
Ampel - rot Osningschule

Neue Str. 13-15, 33605 Bi

0521 / 55 79 90 91 1

Ampel - rot

Grundschule Altenhagen

Kafkastr. 38, 33729 Bi

0521 / 55 79 95 41 1

Ampel - rot

Plaßschule

Meyer-zu-Eissen-Weg 4, 33611 Bi

0521 / 55 79 91 01 1

Ampel - rot Rußheideschule Spindelstr. 119, 33604 Bi 0521 / 55 79 91 11 1
Ampel - rot Wellbachschule Am Wellbach 21, 33609 Bi 0521 / 55 79 96 01 1
Hauptschulen
Ampel - rot

Johannes-Rau-Schule

Wintersheide 32, 33689 Bi

05205 / 87 96 72 11

Realschulen
Ampel - rot

Luisenschule

Paulusstr. 9-11, 33602 Bi

0521 / 55 79 92 61 1

Ampel - rot

Realschule Jöllenbeck

Dörpfeldstr. 8, 33739 Bi

05206 / 96 95 92 11

Ampel - rot

Bosseschule

Bossestr. 10, 33615 Bi

0521 / 55 79 92 31 1

Ampel - rot

Kuhloschule

Fritz-Reuter-Str. 30, 33689 Bi

0521 / 55 79 92 51 1

Ampel - rot

Theodor-Heuss-Realschule

Wintersheide 30, 33689 Bi

05205 / 87 96 75 11

Ampel - rot Realschule Senne Klashofstr. 79, 33659 Bi 0521 / 55 79 98 01 1
Gymnasien
       
Ampel - rot

Gymnasium Brackwede

Beckumer Str. 10, 33647 Bi

0521 / 51 - 50 70

Ampel - rot Gymnasium Heepen Alter Postweg 37, 33719 Bi 0521 / 51 - 66 94
Ampel - rot

Max-Planck-Gymnasium

Stapenhorststr. 96, 33615 Bi

0521 / 51 - 23 98

Gesamtschulen
Ampel - rot

GES Friedrich-Wilhelm-Murnau

Amt Wortkamp 3, 33605 Bi

0521 / 51 - 66 84

Ampel - rot Gesamtschule Rosenhöhe An der Rosenhöhe 11, 33647 Bi  0521 / 51 - 56 27
Berufskollegs
Ampel - rot

Berufskolleg Senne

An der Rosenhöhe 11, 33647 Bi

0521 / 51 - 56 10

Ampel - rot

CS-Berufskolleg für Handwerk und Technik

Heeper Str. 85, 33607 Bi

0521 / 51 - 66 33 oder

0521 / 51 - 24 12

Ampel - rot

CS-Berufskolleg für Metall und

Elektrotechnik

Hermann-Delius-Str. 4, 33607 Bi 0521 / 51 - 68 37
Weiterbildungskollegs
Ampel - rot

Abendrealschule

Frachtstr. 8, 33602 Bi

0521 / 55 79 92 21 1

 

Ampel-Legende:

Rot: Platz/Plätze besetzt!

Grün: Platz/Plätze frei!

Gelb: Platzbesetzung ist in Bearbeitung!

 

 



BFD – Was ist das?

Der Bundesfreiwilligendienst an Bielefelder Schulen
mehr...

 

Du hast Interesse an einer sozialen Aufgabe, Freude am Umgang mit jungen Menschen und möchtest dich für das Gemeinwohl deiner Stadt engagieren? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst bei uns genau das Richtige für dich.
 
Wir bieten zum 01.09. eines Jahres im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes 34 Stellen an verschiedenen Bielefelder Schulen an.  
 
Welche Aufgaben erwarten dich?
 
Du wirst in den Schulen vor Ort eingesetzt und hast unmittelbaren Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen. Deine Einsatzbereiche sind sehr abwechslungsreich, vielseitig und von den Schwerpunkten der Schulen abhängig. Folgende spannende Aufgaben erwarten dich:
 

  • Betreuung von Kindern im schulischen Umfeld - im Unterricht, auf dem Schulhof, im offenen Ganztag
  • Begleitung bei Schulausflügen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • kleine Nachhilfeangebote
  • Unterstützung beim Spracherwerb
  • eigenständige AG-Angebote für Kinder je nach Qualifikation (z.B. Tanz-AG, Sport-AG, Spiele-AG) 


Wen suchen wir?
 
Gesucht werden für den Bundesfreiwilligendienst an den Bielefelder Schulen sowohl jüngere als auch lebensältere Menschen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Den freiwilligen Dienst leistest du für die Dauer eines Jahres, entweder in Vollzeit mit 39 Stunden/Woche oder in Teilzeit mit mindestens mehr als 20 Stunden/Woche.
 
Was kannst du für dich mitnehmen?
 
Beim Bundesfreiwilligendienst an den Bielefelder Schulen kannst du neue Erfahrungen sammeln, dich neuen Herausforderungen stellen und etwas fürs Leben lernen.  Der Einsatz hilft dir dabei, soziale und persönlichen Kompetenzen zu erwerben und zu erweitern. Zudem erhältst du hautnahe Einblicke in verschiedene Berufe wie z. B. des Lehrenden, des Erziehenden sowie der Sozialarbeitenden und sammelst praktische Erfahrungen in sozialen und pädagogischen Berufsfeldern. Dies kann dir bei der Entscheidung helfen, einen Beruf in diesem Bereich zu ergreifen.

 

 

Veröffentlichungen des Bundesamtes zu wichtigen Fragen
mehr...

 

Hier findest du alle wichtigen Informationen des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) zum Bundesfreiwilligendienst:

 

Wie sieht die Bezahlung aus und was ist mit einem Freiwilligendienstausweis?
mehr...

 

Bezahlung

 

Bei einer Vollzeitbeschäftigung (39 Std./Woche) erhältst du als Bundesfreiwillige/r, ein monatliches Taschengeld von 320 € (incl. Verpflegungs- und Unterkunftskostenzuschuss). Du bist im Rahmen dieser Tätigkeit Mitarbeiter/in der Stadt Bielefeld. 

 

Freiwilligenausweis - Was ist das und was kann man damit machen?

 

Wer am BFD teilnimmt, bekommt vom Bundesamt einen Freiwilligendienstausweis ausgestellt und zugesandt.
 

  • Vergünstigungen im BFD

Mit dem Freiwilligendienstausweis kannst du Vergünstigungen erhalten. Dies wären hier etwa Ermäßigungen beim Eintritt in Theater oder Museen, im Schwimmbad oder im Bus- und Bahnverkehr.
 
Zu beachten ist aber, dass aus diesem Freiwilligenausweis allein kein Anspruch auf eine Vergünstigung hergeleitet werden kann. Der Ausweis dient lediglich dem Nachweis des Freiwilligenstatus. 

 

  • Vergünstigungen im Bahnverkehr

Als Bundesfreiwillige/r bist du zum Kauf eines vergünstigten Monatstickets (Schüler/AzubiMonatsTicket) berechtigt. Für den Kauf eines derartigen Tickets benötigst du eine Kundenkarte, die du unter nachfolgendem Link beantragen kannst:

 

Den Antrag legst du bitte dem Amt für Personal, Frau Kleine, zur Bestätigung vor.




BFD - Wichtige Hinweise für Deinen Einsatz als Freiwillige/r in der Schule

 

Organisatorisches - Erfassung der Arbeitszeit, Urlaub und Krankheit
mehr...

Auf deine schriftliche Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, ggf. letztes Schulzeugnis, Praktikumsbescheinigungen), bist du zu einem Kennlern- bzw. Vorstellungsgespräch in die Schule eingeladen worden. Nach positivem Verlauf dieses Gesprächs hast du von der Stadt Bielefeld, Personalamt, eine Zusage für die den Freiwilligendienst in dieser Schule erhalten.
 
Nun ist der erste Arbeitstag da und du fragst dich, welche organisatorischen Dinge von dir während deines Freiwilligendienstes zu beachten sind?
 
Hier haben wir für dich die wichtigsten Punkte zusammengestellt:

 

 

  • Erfassung deiner Arbeitszeit (incl. Urlaub, Krankheit, Seminarteilnahme):
    Ab dem ersten Arbeitstag erfasst du bitte täglich die von dir geleistete Arbeitszeit auf dem von uns per E-Mail zugesandten Zeiterfassungsbogen. Der Beleg ist zum Ende des jeweiligen Erfassungszeitraumes von dir und der Schulleitung zu unterschreiben. Anschließend sendest du den Zeiterfassungsbogen an das Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Antonova (Kontakt: s. Textbox "Hast du noch Fragen?").

 

  • Eine Ausfüllhilfe zur Zeiterfassung findest du hier:

 Ausfüllhilfe Zeiterfassungsbogen

 

  • Du möchtest Urlaub machen?
    Du erhältst zu Beginn deines Freiwilligendienstes vom Schulamt für die Stadt Bielefeld einen Urlaubsschein mit 30 Urlaubstagen für den ganzen Zeitraum. Der Antrag ist rechtzeitig vor Antritt deines Urlaubs ausgefüllt an das Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Antonova, zur Erfassung zu senden.
     
  • Du nimmst an einem der Seminare im Rahmen der pädagogischen Begleitung teil?
    Die jeweilige Seminarteilnahmebescheinigung sendest du bitte unbedingt in Kopie an das Amt für Personal der Stadt Bielefeld, Frau Kleine. (Kontakt: s. Textbox "Hast du noch Fragen?")
     
  • Deine persönlichen Verhältnisse haben sich geändert (Umzug, Heirat etc.)?
    Hierzu sendest du uns bitte eine formlose Mitteilung zu der Änderung per Mail an das Schulamt für die Stadt Bielefeld.
     
  • Du bist leider erkrankt und kannst nicht zum Dienst erscheinen?
    Im Falle einer Dienstunfähigkeit bist du verpflichtet, dich unverzüglich am selben Tag bei der Einsatzstelle (Schule) und beim Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Antonova, krank zu melden.
     
    • Bei einer Dienstunfähigkeit von mehr als 3 Kalendertagen gilt:
      Du musst dem Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Antonova, unverzüglich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (vom Arzt) vorlegen.
       
    • Bei einer Dienstunfähigkeit während eines Seminartages gilt:
      Ab dem ersten Tag deiner Dienstunfähigkeit hast du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (vom Arzt) dem Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Antonova, vorzulegen.
      Bitte beachte! Wird ein Seminartag versäumt und liegt von dir keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für diesen Tag vor, werden dir die Seminarkosten in Rechnung gestellt!
       

 

 

Schulfreie Zeit - was nun?
Wo wirst du dann eingesetzt?
mehr...

 

Du fragst dich, was deine Aufgaben nach dem Unterricht, in den Schulferien oder an beweglichen Ferientagen sind? Wenn du für diese Zeiten bzw. Tage keinen Urlaub genommen hast, leistest du deinen Freiwilligendienst bei dem Kooperationspartner deiner Einsatzstelle.
 
Deine Einsatzschule hat hierzu bereits im Vorfeld eine Kooperationsvereinbarung mit dem Kooperationspartner abgeschlossen. Der Kooperationspartner arbeitet mit der Schule eng zusammen, wie z.B. der Träger des offenen Ganztages (OGS).
 
In der schulfreien Zeit hast du die Möglichkeit, weitere Erfahrungen in anderen Arbeitsbereichen zu sammeln. Nach dem Unterricht betreust du die Kinder und Jugendlichen z.B. im offenen Ganztag. In den Schulferien besteht deine Aufgabe größtenteils in der Gestaltung und Unterstützung der Ferienangebote. Dabei erhältst du natürlich weiterhin pädagogische Begleitung von einer Fachkraft des Kooperationspartners (s. Textbox "Pädagogische Begleitung").

 


Pädagogische Begleitung - Was ist das und wer macht`s?
mehr...

 

Der Bundesfreiwilligendienst sieht für alle Freiwilligen eine pädagogische Begleitung vor. Diese hat das Ziel, soziale, ökologische, kulturelle bzw. interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln und das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl zu stärken. 


Die pädagogische Begleitung umfasst Folgendes:
 

  • Fachliche Anleitung durch die Schule:  

In der Schule wirst du durch deinen Praxisanleiter/in in deine Aufgaben eingeführt und in der täglichen Arbeit angeleitet. Ferner findest du dort Unterstützung und Hilfestellung in allen Problemlagen. Du erhältst von der Schule zeitnah eine Rückmeldung zu deiner Tätigkeit im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Feedbackgesprächen und solltest diese auch nutzen, um deinerseits Rückmeldungen zu geben bzw. Ideen oder Probleme anzusprechen.

 

  • Einsatzorientierte Begleitung durch externe Seminare:  

Ferner finden während des Bundesfreiwilligendienstes externe Seminare statt, für die Teilnahmepflicht besteht und die als Dienstzeit gelten. Die Gesamtdauer der Seminare beträgt bei einer zwölfmonatigen Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst 25 Tage à 6 Unterrichtsstunden. Wenn du das 27. Lebensjahr vollendet hast, nimmst du in angemessenem Umfang an den Seminaren teil. Als angemessen wird in der Regel mindestens ein Tag pro Monat angesehen.
 
Die Seminare finden außerhalb Bielefelds, in der Regel in Bad Oeynhausen, statt. Die Fahrtkosten werden vom Amt für Personal der Stadt Bielefeld erstattet bzw. du beantragst im Vorfeld der Veranstaltung (per Mail oder Fax) eine Bahnfahrkarte beim Amt für Personal der Stadt Bielefeld.
 
Das Amt für Schule der Stadt Bielefeld, Frau Sawitza, leitet die Einladungen zu den Seminaren an die entsprechenden Einsatzschulen weiter. Diese übergeben dir rechtzeitig die Einladung.
 
Für Rückfragen wendest du dich bitte an das Amt für Personal der Stadt Bielefeld, Frau Kleine (siehe: Textbox „Haben Sie noch Fragen?“).
 
Bitte beachte:

 

  • Die Teilnahme an den Seminaren ist verpflichtend und hat Vorrang vor allen Dienstgeschäften!
  • Solltest du an einem oder mehreren Seminartagen dienstunfähig sein: siehe Textbox "Organisatorisches - Zeiterfassung, Urlaub, Krankheitsfall".
  • Seminare können von dir nicht selbständig umgebucht werden! Solltest du einmal einen Termin aus wichtigem Grund nicht wahrnehmen können, meldest du dich bitte rechtzeitig beim Amt für Schule der Stadt Bielefeld, Frau Sawitza.

BFD - Hinweise zum Abschluss Deines Einsatzes an der Schule

Das freiwillige Jahr neigt sich dem Ende zu - Was ist mit einem Zeugnis und einer Bescheinigung?
mehr...

Nach Beendigung des Freiwilligendienstes erhältst du ein schriftliches Zeugnis über die Art und Dauer deiner Tätigkeit. Das Zeugnis erstreckt sich auf die Leistungen während deiner Dienstzeit und schließt auch berufsqualifizierende Merkmale des Bundesfreiwilligendienstes mit ein.
 
Darüber hinaus erhältst du nach Abschluss des Dienstes vom Personalamt der Stadt Bielefeld, Frau Kleine, eine Bescheinigung über den Freiwilligendienst.
 
Beide Dokumente werden dir nach Beendigung des freiwilligen Jahres per Post zugesandt.

 

Du hast noch Fragen - hier findest du die passenden Ansprechpartner/innen
mehr...

 

Wende dich bitte:

 

  • für Fragen zum Abschluss von Vereinbarungen, zu Taschengeld und zur pädagogischen Begleitung an das Amt für Personal der Stadt Bielefeld, Frau Kleine, Telefon-Nr.: 0521 / 51 – 62 00,
    E-Mail: vanessa.kleine@bielefeld.de 
  • für Fragen rund um den Bundesfreiwilligendienst an den beim BAFzA für Bielefeld zuständigen Berater, Herrn Schwanzer, Telefon-Nr.: 05402 / 64 11 83, E-Mail: frank.schwanzer@bafza.bund.de 
  • für Fragen zu Arbeitszeit, Zeiterfassung, Urlaub, Krankheit und Einsatz während der Ferienzeiten an das Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Antonova, Telefon-Nr.: 0521 / 51 - 24 35,
    E-Mail: irina.antonova@bielefeld.de 
  • für sonstige allgemeine Fragen zur Koordinierung des BFD an Bielefelder Schulen an das Schulamt für die Stadt Bielefeld, Frau Bergmann, Telefon-Nr.: 0521 / 51 - 68 29 oder an schulamt@bielefeld.de