Gemeinsam lernen,
gemeinsam leben
in Bielefelder Schulen

Auf dem Weg zur Inklusion: Vielfalt als Chance begreifen

Mit der Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat sich die Bundesrepublik Deutschland verpflichtet, Bildung ohne Diskriminierung auf der Grundlage der Chancengleichheit zu verwirklichen. In Nordrhein-Westfalen gehört der Aufbau eines inklusiven Schulsystems zu den vorrangigen Aufgaben der nächsten Jahre.

 

Das gemeinsame Lernen von allen Kindern und Jugendlichen mit und ohne besonderen Unterstützungsbedarf in den Schulen des Landes soll schrittweise ausgebaut werden. Dies gilt für den Primarbereich ebenso wie für die Sekundarstufe.

 

Die Grundlage dafür bildet das 9. Schulrechtsänderungsgesetz.

 

Unsere Unterstützungsangebote

 

Neuer Service für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst an Bielefelder Schulen! Sie sind im Rahmen des Bundesfreiwlligendienstes im Sonderprogramm Flüchtlinge an einer Bielefelder Schule tätig und auf der Suche nach Informationen zu Ihrer Arbeitszeiterfassung, zum Urlaubsantrag oder zu den Seminaren, an denen Sie während Ihres BFD`s teilnehmen werden? Dann sind Sie hier richtig! Alle wichtigen Informationen zu Verfahren und Ablauf finden Sie ab sofort im Menüpunkt "Service". Schauen Sie mal rein!

 

 

Der Handlungsleitfaden zum Umgang mit Schulvermeidung steht zum Down-

load bereit! 

Bis zu zwei Prozent der SuS an allgemeinbildenden Schulen zeigen schulvermeidendes Verhalten. Da besonders bei dieser Problematik ein sehr frühes, gezieltes und abgestimmtes pädagogisches Handeln notwendig ist, um eine Verfestigung zu vermeiden, ist die Entwicklung eines schulinternen Handlungskonzeptes von besonderer Bedeutung. Der Handlungsleitfaden bietet Ihnen hier eine Unterstützung!

 

NEWS +++ Fachtag "Gemeinsames Lernen in Schulen der Sek I als systemische Organisationsentwicklung" +++ NEWS +++ Inklusives Theaterprojekt der LAG Spiel und Theater NRW (17.10.-23.10.2016) +++ NEWS +++ PIK AS - Tag “Kompetenzorientierter Mathematikunterricht“ +++ NEWS +++ Woche der seelischen Gesundheit Bielefeld (24.10. - 03.11.2016) +++

 

04.10.2016: Fachtag "Gemeinsames Lernen in Schulen der Sek I als systemische Organisationsentwicklung"

Die Umsetzung des Gemeinsamen Lernens an Schulen der Sekundarstufen befindet sich zurzeit im Aufbau. Für eine erfolgreiche Implementation von Inklusion ist es mit Blick auf die Nachhaltigkeit förderlich, die Prozesse im Sinne einer systemischen Organisationsentwicklung zu gestalten: Ziel ist es, einen fachlichen Input zu menschenrechtlichen Grundlagen des Gemeinsamen Lernens mit den ganz praktischen Aspekten der systemischen Organisationsentwicklung zu verzahnen und konkret auf die Ebenen der jeweiligen Einzelschule zu übertragen. Damit ist der Fortbildungstag stark anwendungsorientiert ausgerichtet und hat die Prozesse der TeilnehmerInnen vor Ort im Blick.

Wir stellen Ihnen Quellen, Materialien, Daten, Texte sowie Checklisten zur Selbstanalyse zur Verfügung, die Sie als Basis für Prozesse in Ihrem Kollegium nutzen können, ergänzt durch einen aktuellen Büchertisch. 

Diese Einladung richtet sich an Schulleitungen, Steuergruppenmitglieder und Personen, die eine besondere Verantwortung in Hinblick auf das Gemeinsame Lernen übernehmen. Um für die Schulen konkrete Arbeitsergebnisse erreichen zu können, bietet es sich an, in Teams teilzunehmen

 

 Flyer zur Veranstaltung

An dieser Veranstaltung teilnehmen

Inklusives Theaterprojekt der LAG Spiel und Theater NRW (17.10.-23.10.2016)

Das Historische Museum Bielefeld bietet im Rahmen der Aktion "Theater im Museum" einen Theaterkurs für 9 - 13-jährige an. 


Das Angebot: Geschichten ausdenken, viel bewegen, neue Welten entdecken, Theater spielen und ganz viel Spaß haben! Neben dem Theaterspielen kann die aktuelle Sonderausstellung des Museums zum Thema „Schutz“ besucht und dies bei der Entwicklung von Szenen aufgegriffen werden.

Theaterlustige mit und ohne eine Behinderung sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Sollte ein Kind zusätzliche Unterstützung oder Fahrdienste benötigen, empfiehlt sich eine telefonische Absprache hierüber.

 

 Flyer zur Veranstaltung

26.10.2016: PIK AS - Tag “Kompetenzorientierter Mathematikunterricht“

Das interdisziplinäre Projekt PIK AS beschäftigt sich seit 2009 mit der systematischen Umsetzung und Weiterentwicklung des kompetenzorientierten Mathematikunterrichts in der Grundschule. Durch die Entwicklung und Bereitstellung von Unterstützungsmaßnahmen ist in den letzten Jahren umfangreiche Fortbildungs-, Unterrichts- und Informationsmaterialien entstanden.

 

Der Thementag bietet neben verschiedenen Referaten auch die Möglichkeit der Teilnahme an Workshops zu unterschiedlichen Fragestellungen.

Woche der seelischen Gesundheit Bielefeld (24.10. - 03.11.2016)

Direkt oder indirekt als Angehöriger, Nachbar oder auf der Arbeitsstelle. Nach aktuellen Studien leiden ca. 42 % aller Menschen in Deutschland im Laufe ihres Lebens an einer mehr oder minder schweren psychischen Störung. Das können Suchterkrankungen, traumatische Erfahrungen, nicht verarbeitete Trauer, Folgen von Überforderung in der Arbeit oder manifeste Depressionen sein. In den letzten Jahren haben jedenfalls auch die Arbeitsunfähigkeit und Frühberentung wegen psychischer Erkrankungen deutlich zugenommen. Direkt oder indirekt – als Angehörige, als Nachbarn oder auf der Arbeitsstelle – haben wir alle also damit zu tun. Eines ist aber geblieben: Der Bereich der psychischen Erkrankungen ist nach wie vor ein Tabu-Thema!

Informieren – diskutieren – mitmachen: Die 6. Woche der seelischen Gesundheit will aus verschiedenen Blickwinkeln auf die Belange psychisch beeinträchtigter Menschen aufmerksam machen und dazu beitragen, Berührungsängste und Vorurteile abzubauen.

 

 Flyer zur Veranstaltungswoche

07.11.2016: Inklusive Schulentwicklung ressourcenorientiert gestalten - Fachtag Salutogenese

Die Umstellung auf ein inklusives Bildungssystem stellt Schulen vor eine große Herausforderung. Die Neuausrichtung auf Heterogenität hat Auswirkungen auf die Organisationsentwicklung im Allgemeinen, den Unterricht und die Teamarbeit im Besonderen. 


Diese Veränderungsprozesse sind häufig mit deutlichen Belastungen verknüpft.

Im Rahmen unserer Veranstaltung sollen Belastungen wahrgenommen und lösungsorientiert bearbeitet werden, indem vorhandene Gestaltungsspielräume gemeinsam erkundet und erweitert werden. Genutzt werden dabei Strategien der Problemlösung auf der Grundlage systemischer Beratung.

Referentin: Dr. Saskia Erbring

 Flyer zur Veranstaltung

An dieser Veranstaltung teilnehmen